Marnys. Hongos para la Salud

Shiitake, Reishi und Maitake – die Pilze für unsere Gesundheit

Veröffentlicht: 5 Oktober, 2016 - Aktualisiert: 7 September, 2020 | 2'

Die traditionelle chinesische Medizin findet immer mehr Anklang in der westlichen Welt. Natürliche Extrakte wie Pilze sind gut für unsere Gesundheit und können in unsere mediterrane Küche aufgenommen werden.

Gestützt auf Tausende Jahre Forschung und praktische Erfahrung werden heute Produkte wie die Extrakte von Pilzen aus ökologischem Anbau zu gesundheitlichen Zwecken vermarktet. Pilze mit wichtigen Vorteilen für unsere Gesundheit: von immunstimulierend (besonders jetzt im Herbst wichtig, wenn die Temperaturen sinken und wir vermehrt Atemwegsbeschwerden aufweisen) bis zur Gewichtskontrolle und der Verbesserung des Lipidprofils. Die Pilze helfen außerdem bei der Erholung nach der Chemotherapie und Bestrahlung.

Der durch unseren Lebensstil hervorgerufene Stress, schlechte Ernährungsgewohnheiten, Umweltverschmutzung und natürlich auch der Jahreszeitenwechsel tragen zu Problemen bei, die auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen sind. In der traditionellen chinesischen Medizin, wie auch in der japanischen und koreanischen, werden einige ausgewählte Pilzsorten aufgrund ihrer stark gesundheitsfördernden Wirkung und besonders aufgrund der positiven Auswirkungen auf das Immunsystem eingesetzt. Diese Pilze finden Sie auf dem Markt in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Wir möchten vor allem die Sorten Shiitake, Reishi und Maitake erwähnen.

Shiitake (Lentinus edodes) ist der weltweit am zweithäufigsten angebaute Pilz. Der Name bezieht sich im Japanischen auf den Baum (eine Art Kastanienbaum), auf dem der Pilz wächst. Der Pilz ist eine ausgezeichnete Quelle für Aminosäuren, Mineralstoffe und Vitamine. In der traditionellen Medizin Ostasiens wird dem Shiitake-Pilz nachgesagt, dass er das Blut aktiviert. Er wird für die Behandlung von pathologischen Erscheinungen wie Erkältungen, Vireninfektionen und anderen Leiden wie Magenschmerzen und Kopfschmerzen eingesetzt. Er hat einen stimulierenden Effekt auf das Immunsystem und den Verdauungstrakt, ist vorteilhaft für das Herz-Kreislaufsystem und hat eine antimikrobielle Wirkung.

Die hügeligen und feuchten Wälder ohne viel Licht in Asien sind der natürliche Lebensraum von Reishi (Ganoderma lucidum). Der Pilz wird in der traditionellen chinesischen Medizin häufig verwendet. Im Gegensatz zu Shiitake kann dieser Pilz aufgrund des bitteren Aromas und der festen Konsistenz nicht direkt verzehrt werden. Er wird stattdessen als Extrakt eingesetzt. Einige der Vorteile für unsere Gesundheit sind die erhöhte Resistenz unseres Körpers gegen Bakterien, Parasiten und Viren sowie die Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels. Außerdem unterdrückt der Pilz die Thrombozytenaggregation und trägt damit dazu bei, Durchblutungsstörungen vorzubeugen.

Maitake (Grifola frondosa) ist in Japan als der König der Pilze bekannt. Der Speisepilz ist nicht nur aufgrund seines Geschmacks beliebt, sondern wird auch in der traditionellen Medizin Asiens sehr häufig eingesetzt. Er hat im Vergleich zu den anderen erwähnten Pilzen nicht nur eine stimulierende Wirkung auf die Abwehrkräfte, sondern seine Kohlenhydrate wirken außerdem als präbiotischer Ballaststoff und stimulieren damit das Wachstum der nützlichen Darmflora. Die Vorteile für unsere Gesundheit werden vor allem durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen und den niedrigen Kalorien- und Fettgehalt augenscheinlich. Damit kann der Pilz als ein natürliches Produkt zur Kontrolle von Übergewicht eingesetzt werden. Es gibt außerdem Studien, in denen die vorteilhafte Wirkung bei Diabetes und einem hohen Cholesterinspiegel untersucht werden.

Quelle: Zeitschrift Salud&Aromas, Nr. 3



ENTDECKEN SIE DEN MARNYS PRODUKTKATALOG