Hilf dabei das Coronavirus zu stoppen. Wie kann man diesen verhindern?

24 März, 2020

COVID-19 und Coronavirus sind zwei der am häufigsten gehörten Worte in diesen Tagen, und es gibt auch viele Empfehlungen, die wir täglich hören, um seine Ausbreitung zu stoppen.

stop covid

Erstens ist es wichtig, wirklich zu wissen, was COVID-19 ist, und mit den Informationen, die wir über den Ausbruch dieser Pandemie haben, auf dem Laufenden zu bleiben. Dies sollte immer über offizielle Stellen wie das Bundesgesundheitsministerium, das ECDC, die WHO und die CDC sowie über die zuständigen Gesundheitsbehörden auf lokaler Ebene erfolgen.

Darüber hinaus wurden Telefonleitungen und telematische Apps eingerichtet, um den Informations- und Betreuungsbedarf zu decken. Sie können sich je nach Bundesland oder Stadt über sie informieren.

Um das Auftreten zu verhindern, ist es wichtig, eine Reihe von Empfehlungen und Maßnahmen zu befolgen, die alle von diesen offiziellen Quellen auf ihren Websites gesammelt werden. Der Umgang mit dem COVID-19 ist jedermanns Aufgabe, um die Ausbreitung zu stoppen.

Welche Maßnahmen sollte ich ergreifen, um COVID-19 zu verhindern?

Das Bundesgesunheitsministerium bietet eine Reihe von Richtlinien für den individuellen Schutz vor Atemwegserkrankungen, wie z.B. dem Coronavirus, an:

  • Wasch dir mindestens 20 Sekunden lang die Hände und so häufig es geht. Dies sollte mit Seife und Wasser oder alkoholischen Lösungen geschehen, und zwar insbesondere nach direktem Kontakt mit kranken Menschen oder dessen Umgebung.
  • Wenn Du hustest oder niest, bedecke Mund und Nase mit dem gebeugten Ellenbogen und nicht, wie sonst üblich, mit der Hand.
  • Verwende Einwegtaschentücher und wirf diese nach Gebrauch weg.
  • Wenn Atembeschwerden auftreten, vermeide engen Kontakt (mit einem Abstand von ca. 1-2 Metern) mit anderen Personen.
  • Vermeide es, Augen, Nase und Mund mit den Händen zu berühren, da diese die Übertragung erleichtern.

Im Allgemeinen und wie bisher festgelegt, sollten in keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen bei Tieren oder bei Lebensmitteln getroffen werden, um diese Infektion zu vermeiden.

Was sagt die Weltgesundheitsorganisation?

Weitere Maßnahmen, die die WHO vorschlägt, insbesondere in Gebieten, in denen sich die Pandemie des COVID-19 ausbreitet, sind:

  • Bleib zu Hause, wenn es dir nicht gut geht. Wenn Du Fieber, Husten und Atembeschwerden hast, suche ärztliche Hilfe auf, indem Du die in deiner Gegend angegebenen Hotline-Nummern anrufst und befolge stets die Anweisungen der örtlichen Gesundheitsbehörden. 
  • Wenn Du wegen möglicher Symptome kontaktierst, solltest Du auch alle kürzlich erfolgten Reisen oder Kontakte mit Personen, die gereist sind, melden.
  • Wenn es für dich wichtig ist, dein Haus zu verlassen oder einen Besuch zu erhalten (z.B. um Essen zu bekommen), trage eine Maske, um zu vermeiden, dass Du andere ansteckst, wenn Du Symptome hast oder eine gefährdete Person bist.

COVID-19- Hotline 

Das Bundesgesundheitsministerium empfiehlt Menschen mit Fieber, Husten oder Atembeschwerden, zu Hause zu bleiben und von dort aus den Gesundheitsdiensten zu kontaktieren, indem Du hierfür extra eingerichteten Telefonhotlines wählst. Diese können auf der Website Bundesgesundheitsministeriums eingesehen werden.

Bei einem gesundheitlichen Notfall, Kurzatmigkeit, Verschlechterung von Symptomen oder jeglicher Verschlimmerung deiner Gesundheit rufe 112 an.

Sollte ich eine Maske tragen?

Was die Verwendung von Masken betrifft, empfiehlt die WHO nicht deren regelmäßige Verwendung während des Ausbruchs der Pandemie von COVID-19: "Wenn die charakteristischen Atemwegssymptome von COVID-19 nicht vorhanden sind (insbesondere Husten) oder wenn eine Person, die möglicherweise an dieser Krankheit erkrankt ist, nicht betreut wird, ist das Tragen einer klinischen Maske nicht erforderlich"

Im Gegenteil, ist seine Verwendung in Gesundheitszentren wichtig, in denen das Gesundheitspersonal infizierte Patienten betreut. Aus diesem Grund fügt die WHO hinzu, dass "eine unangemessene oder übermäßige Verwendung von klinischen Masken zu ernsthaften Problemen führen kann, da es an Versorgungsgütern und Masken für diejenigen, die sie tragen müssen, mangelt".

Weitere Einzelheiten zu diesem Thema finden Sie auf der Website der WHO.

Maßnahmen im Inland zur Verhinderung von COVID-19

lavarse las manosDerzeit sollte man aufgrund des Alarmzustands in Deutschland nur dann das Haus verlassen, wenn man nicht per Telearbeit arbeiten oder Grundbedarfsgüter einkaufen kann, um die Mobilität der Bürger zu reduzieren und so die Verbreitung des Virus zu verhindern.

Die Hygiene- und Präventionsempfehlungen der Gesundheitsbehörden gelten unabhängig davon, ob Du das Haus verlässt, ob Du einkaufen oder in die Apotheke gehst oder ob daheimbleibst

Dies bedeutet nicht, dass man Freunde oder Familie besuchen kann, da diese Maßnahmen eingeführt wurden, um den Kontakt zwischen den Bürgern zu verringern und so die Ausbreitung einzudämmen. Deshalb solltest Du sie auf die gleiche Weise einhalten, insbesondere nach dem Nachhausekommen von einem unverzichtbaren Ausflug. Denke daran:

  • Besuche keine Freunde oder Verwandte, es sei denn, Du bringst lebenswichtige Güter zu Personen mit hohem Risiko, die diese benötigen, wie z.B. ältere Menschen oder Menschen mit einer Atemwegserkrankung.
  • Wasch dir auch zu Hause regelmäßig die Hände. Die Gesundheitsbehörden stellen Informationen darüber zur Verfügung, wie man dies richtig macht.
  • Schütze dich, wenn Du mit deinem Haustier spazieren gehst oder den Müll rausbringst und vor allem, wenn Du einkaufen gehst. Denk daran, einen Abstand von 1-2 Metern einzuhalten, wenn Du jemandem begegnest, und wasch dir bei deiner Rückkehr die Hände.
  • Die Gemeinschaftsbereiche von Wohnsiedlungen und Wohnungen sind ebenfalls Gebiete, die von einer COVID-19-Infektion bedroht sind. Es gilt folgende Örtlichkeiten zu vermeiden: Spielplätze, Waschsaloons, Dachterrassen, vermeide sportliche Aktivitäten in Gruppen in Parks und Gärten. 

Und zum Einkaufen rausgehen?

Ebenso gibt das Bundesgesundheitsministerium eine Reihe von Empfehlungen, wenn man das Haus verlässt, um Grundbedürfnisse zu kaufen, wie z.B. den Gang zum Supermarkt.

salir a comprar

Diese Aufgaben können von Personen ohne Symptome (Fieber, Husten oder Atemnot) übernommen werden, wobei Personen mit hohem Risiko es vermeiden sollten aus dem Haus zu gehen. Außerdem sollte nur eine Person hinausgehen. Zusätzlich sollte beachtet werden:

  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen und halten Sie einen Mindestabstand von 1-2 Metern ein.
  • Verwenden Sie Einweghandschuhe.
  • Berühren Sie nicht Ihr Gesicht und waschen Sie Ihre Hände, wenn Sie nach Hause kommen.
  • Wenn Sie eine Person mit hohem Risiko kennen, die nicht rausgehen kann, um diese Besorgungen zu machen, kannst du die Einkäufe zu ihr bringen und sie vor ihrer Tür stehen lassen, wobei Sie immer den Sicherheitsabstand einhalten müssen.

Psychische Gesundheit während des Hausaufenthalts durch Coronavirus

Der Aufenthalt zu Hause während des aktuellen Gesundheitsalarms kann in einigen Fällen kompliziert sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, auch während der Zeit der Isolation nach dem Ausbruch der Pandemie von COVID-19 weiterhin besonders auf die Selbstversorgung und unser geistiges Wohlbefinden zu achten.

Isolation kann zu einer Verschlechterung der psychischen Gesundheit führen, daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Empfehlungen der Psychologen hinsichtlich der Selbstversorgung zu befolgen.

Unter ihnen schlägt der spanische Verband für psychische Gesundheit vor: 

  • Im Falle des Zusammenlebens mit anderen Menschen sollten die Räume der Intimität beibehalten werden, während im Falle des Alleinlebens die neuen Technologien mit Videoanrufen genutzt werden um mit Familie oder Freunden in Kontakt zu bleiben.
  • Beschäftige dich und folge Routinen. Es ist auch wichtig, Schlaf- und Essenszeiten zu folgen und nach Aktivitäten zu suchen, bei denen wir uns wohlfühlen, sowie nach einem beruflichen Gleichgewicht.
  • Mach Sport, auch wenn es nur Dehnübungen sind, und vermeide es, den ganzen Tag zu sitzen, da dies die Qualität des Schlafs beeinträchtigen kann.
  • Vermeiden Sie eine ständige Überinformation und halte dich über die Entwicklung des Virus auf dem Laufenden, immer über offizielle Stellen, um Falschmeldungen zu vermeiden.

Schütze dich und andere

Folgt man den Informationen aus offiziellen Quellen sollte man die fünf Grundregeln zur Verhinderung von COVID-19 beachten: 

  • Halte dich stets mittels offizieller Quelle über die Ereignisse des Ausbruchs in deiner Gemeinde, Region oder deinem Land auf dem Laufenden.
  • Halte die offiziellen Vorschriften ein, um die Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.
  • Hygienestandards für Atemwegsinfektionen.
  • Vermeiden Sie enge soziale Kontakte.
  • Viel gesunder Menschenverstand. Die Supermärkte und Einrichtungen des täglichen Bedarfs bleiben geöffnet und ihre Versorgung ist kontinuierlich. Mach deine Einkäufe auf die gleiche Weise wie in jedem anderen Fall, von Hamsterkäufen ist abzusehen.

Auf diese Weise und zusammen können wir diese Epidemie besiegen. #flattenthecurve