Marnys. Los beneficios de caminar, todo un Arte

Vorteile vom Gehen

Veröffentlicht: 5 Oktober, 2016 - Aktualisiert: 24 Juni, 2020

Es ist so viel über die Vorteile des Gehens gesagt und kommentiert worden, dass viele von uns nicht wirklich aufhören, darüber nachzudenken, was es für uns tun kann. Denn Gehen ist mehr als nur Gehen.

Henry D. Thoreau, geboren 1817, ein Naturforscher und Essayist, hinterließ uns einen Aufsatz über die Vorzüge des Gehens, eine wahre Kunst, und darin sagte er: "Die Menschen kehren nachts sanftmütig in ihre Häuser zurück, vom Land, wo das Echo des Ortes sie heimsucht, und ihr Leben schmachtet, weil sie immer wieder ihren eigenen Atem atmen, morgens und abends, ihre Schatten reichen weiter als ihre täglichen Schritte. Wir sollten aus der Ferne, von den täglichen Abenteuern und Entdeckungen nach Hause zurückkehren: mit neuen Erfahrungen und neuem Charakter.“

caminar

Der Vorschlag von Thoreau führt uns in eine neue Dimension. Sie nimmt uns mit in Erfahrungen und Erlebnisse, die uns jenseits dessen zu platzieren versuchen, wohin unsere Füße uns führen. Das Gehen hat mehrere Vorteile und Nutzen, wenn wir es als tägliche Übung ausführen, weil es uns hilft, uns gut zu fühlen.

Aber es geht nicht nur darum, Schritte zu unternehmen oder von einem Ort zum anderen zu gehen. Das Gehen erfordert eine Veranlagung zum Wohlfühlen des Gehens. Es ist nichts Spektakuläres oder Kompliziertes daran. Es ist eine sanfte Übung, die die Durchblutung fördert und den Körper mit Sauerstoff versorgt. Darüber hinaus kann sie überall und jederzeit durchgeführt werden und erfordert keine außerordentliche körperliche Verfassung.

Das Gehen erfordert ein gewisses Maß an Konstanz und Hingabe. 3 bis 4 Mal pro Woche mit Armen und Beinen etwa 5 Kilometer in 1 Stunde zu laufen, sorgt für Wohlbefinden und macht es möglich das man sich selbst Zeit widmen kann. 

In der heutigen Zeit in der wir leben und in der Eile keinen Raum für uns haben, wird uns die Bewegung des Gehens und des Laufens auf programmierte Weise ermöglichen, uns vom täglichen Stress zu befreien, und uns ein besseres Gefühl für uns selbst geben, wodurch sich unser bio-psycho-soziales Wohlbefinden verbessert.

Denn darin liegt die Kunst des Gehens; zu spüren, wie wir uns Zeit für uns selbst nehmen können, uns von Verspannungen befreien können; wo wir die Möglichkeit haben, unseren Körper bei jedem Schritt zu spüren; wo wir uns Schritt für Schritt beweglicher fühlen, wenn wir vorwärts gehen, merken wir, dass unsere Muskeln Verspannungen lösen; wenn wir nach Hause kommen, erwartet uns eine entspannende Dusche und damit der Höhepunkt eines Prozesses, der für uns schon allein dadurch belohnt wird, dass wir ihn beginnen. Die Kontinuität dieses Prozesses wird uns helfen, täglich Stabilität und Wohlbefinden zu erreichen.

Gehen hilft, den Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit und hohen Blutdruck zu kontrollieren und Osteoporose zu verhindern. Bequeme Schuhe, Musik... und beim Gehen brauchen wir nicht mehr. Fühle deine Beine, im Takt unserer Arme und trenn dich einfach von allem, denn das Gehen steigert das Wohlbefinden und reduziert Stress und Apathie. Auf diese Weise lernen wir, dass die sanfte Anstrengung, die wir beim Gehen unternehmen, es uns ermöglicht, das Gehen zu einer Kunst zu machen, die für wenig Geld und wegen ihrer vielen Vorteile lohnend ist und die körperliche und geistige Verfassung verbessert.

Quelle: Zeitschrift Salud&Aromas